Wie ein Frühling Die Biographie von Hilde und Michael Dieterich Witten: SCM R. Brockhaus-Verlag, 2. Auflage 2016 ISBN 978-3-417-26797-6 „Wie ein Frühling“ beschreibt das Leben des Gründers der Biblisch Therapeutischen Seelsorge (BTS) Michael Dieterich und die Liebe zu seiner Frau Hilde. Alles beginnt mit einer kleinen Jugend- gruppe von fünf Teilnehmern. Unter der Leitung von Michael und Hilde Dieterich wächst rasch ein Kreis von über hundert Jugendlichen heran. Es spricht sich bald herum, dass die Dieterichs etwas von Seelsorge verstehen. Weit über den großen Jugendkreis hinaus erzählen ihnen Menschen immer öfter von ihren Problemen. Hilde und Michael können die Aufgaben allein nicht mehr bewältigen. Unter dem Segen des späteren württembergischen Landesbischofs wird die Biblisch Therapeutische Seelsorge, ein Seelsorgenetzwerk im deutschsprachigen Raum, ins Leben gerufen. Der Autor hat sich einfühlsam und historisch akkurat in Hilde und Michael Dieterichs Lebenslinien hineinbewegt und hat sich auch darauf eingelassen, teils vorhandene Fehlbeurteilungen durch Dritte zu prüfen und zurechtzurücken. Friedrich Hänssler, Verleger
Wie ein Frühling Die Biographie von Hilde und Michael Dieterich Witten: SCM R. Brockhaus-Verlag, 2. Auflage 2016 ISBN 978-3-417-26797-6 „Wie ein Frühling“ beschreibt das Leben des Gründers der Biblisch Therapeu- tischen Seelsorge (BTS) Michael Dieterich und die Liebe zu seiner Frau Hilde. Alles beginnt mit einer kleinen Jugendgruppe von fünf Teilnehmern. Unter der Leitung von Michael und Hilde Dieterich wächst rasch ein Kreis von über hundert Jugendlichen heran. Es spricht sich bald herum, dass die Dieterichs etwas von Seelsorge verstehen. Weit über den großen Jugendkreis hinaus erzählen ihnen Menschen immer öfter von ihren Problemen. Hilde und Michael können die Aufgaben allein nicht mehr bewältigen. Unter dem Segen des späteren württem- bergischen Landesbischofs wird die Biblisch Therapeutische Seelsorge, ein Seelsorgenetzwerk im deutschsprachigen Raum, ins Leben gerufen. Der Autor hat sich einfühlsam und historisch akkurat in Hilde und Michael Dieterichs Lebenslinien hineinbewegt und hat sich auch darauf eingelassen, teils vorhandene Fehlbeurteilungen durch Dritte zu prüfen und zurechtzurücken. Friedrich Hänssler, Verleger